Unser Programm 2020

Basswood

Basswood - eine Kreation lustvoller Akkorde, gepaart mit rhythmischen Riffen, durchdrungen von vier harmonischen Stimmen. Bei Konzerten darf man sich auf auserwählte Hits aus den letzten 5 Jahrzehnten freuen. Auf B-Seiten-Perlen, Lieder zum Mitsingen und Tanzbein schwingen, auf handgemachten Genießerrock, gerührt nicht geschüttelt.

Am liebsten spielen wir Songs von: Alan Parson, Beach boys, CCR, Depeche Mode, Eurythmics, Fine young cannibals, Golden Earing, Jimmy Hendrix, KT Tunstall, Manfred Manns Earth Band, Matt Bianco, Miriam Makeba, Mike and the Mechanics, Otis Redding, Pink Floyd, Police, Robin Thicke, Supertramp, The Eagles, Tina Turner, Wayne Carson Thompson u.v.m."

Do. 09.01.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Sovia Talvik

Sofia Talvik ist der nächste aufgehende Stern aus Schweden. Sie spielt eine einzigartige Mischung aus Folk-Pop (Neo-Folk). Dieses amerikanische Genre ist durchdrungen von ihrer schwedischen Seele und ist dadurch etwas vollkommen Einzigartiges. Sofia Talvik, (geboren 24.11.1978 in Gothenburg, Västra Götaland County, Schweden) ist eine schwedische Musikerin (Gitarre, Klavier), Sängerin und Liedermacherin.
Sie bekam 1996 ihre erste
GItarre und begann, Lieder zu schreiben. Zu den Einflüssen auf ihre Musik zählen Aimee Mann, Joni Mitchell und Nick Drake. Ihr Lied "Ghosts" errang 2001 die Ranglistenposition 1 im schwedischen Radio. Ihr in Stockholm entstandenes, in 40 Stunden aufgenommenes, selbstproduziertes Debut-Album "Blue Moon" erschien 2005.

Do. 23.01.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Gwennyn

Unvergessliche Begegnungen, atemberaubendes Lächeln, unerwartete Überraschungen, außergewöhnliche Bühnen-Outfits und eine bretonische Seele, die tief im Inneren verwebt ist mit sich selbst und eine Brücke bildet zwischen mir, dir und dem weiten Horizont. “Als Autorin, Komponistin und Performerin ist Gwennyn eine unvergleichliche Künstlerin. Sie trägt in sich ein kreatives, künstlerisches, universelles Feuer, Zeugnis einer Identität und eines kulturellen Reichtums, die sie sowohl in ihren Alben als auch auf der Bühne feiert. Die Presse beschreibt Gwennyn als „einzigartig und universell“. Begleitet von außergewöhnlichen Musikern wie Patrice Marzin (Thiéfaine, Bashung..), der an der Gitarre und als künstlerischer Direktor fungiert, David Pasquet an der Bombarde, Kevin Camus am Dudelsack, Low Whistles und Irischer Flöte, Many Leroy am Bass und Yvon Molard am Schlagzeug und Percussion.

Do. 30.01.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12:00 €

The Cat´s Back

Nachdem The Cat's Back über vielen Bühnen Europas als Trapezartistin Begeisterung geerntet hat, steht sie jetzt schon seit ein paar Jahrzehnten als Musikerin mit beiden Beinen fest auf dem Bühnen-Boden.

Die energiegeladene Allroundkünstlerin brennt ein Feuerwerk mitreißender Songs ab; sie, ihre Stimme und ihr Akkordeon verschmelzen dabei zu einem berauschenden Hör- und Seh-Erlebnis. Virtuos und mit großer Leichtigkeit wandert The Cat's Back zwischen Blues, Zigeunerliedern, Rock ´n´ Roll und Balladen hin und her. Überraschungen, liebevolle Details und jede Menge Zusatz-Instrumente sind dabei Teil des Programms.

Die gebürtige Amsterdamerin The Cat's Back ist vielseitig und stimmgewaltig. Sie interpretiert bekannte Songs von Alexandra, Nora Jones, Janis Joplin u.a. auf ihre unverwechselbare Art. Aber auch ihrer eigenen Feder entspringen Hits; deutsch, englisch, französisch oder niederländisch sind diese Lieder wunderschön wehmütig und zart, augenzwinkernd, ergreifend und erfrischend.

Und damit zieht sie das Publikum spielend  in ihren Bann; an manchen Stellen ist es so still, dass man eine Stecknadel fallen hört, im nächsten Moment wird mitgeklatscht und man möchte aufspringen und tanzen!

Dieser Abend ist ohne Zweifel ein Hochgenuss für alle Freunde guter Musik, deshalb: unbedingt hingehen und am besten gleich alle Freunde mitbringen!

Do. 06.02.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Orangefuel

Orangefuel spielt Cover- und eigene Lieder zum Spaß und rückwärts und live.
Gitarre, Bass, Gesang und Schlagzeug mit Trommeln, Blech und Holzgerassel. Manchmal Kazoo, Cello oder Trillerpfeife.
Gitarre, Bass, Gesang oder Kazoo und Schlagzeug mit Trommeln, Blech und Holzgerassel. Nichts für starke Nerven!
Alte Lieder, gute Lieder, neue Lieder, eigene Lieder, solche und andere Lieder, unbekannte Lieder, Maikl-Dschäcksn-Lieder, LF#-Lieder, Lieder von lebenden Musikern, keine Lieder von DschiDschi Ändersn!
Lieder von Liebe, Sex und BonBonPapierchen, über Weltschmerz und Rückeneincreme-Probleme, Lieder über das Leben der freilebenden Kellerasseln und denen die ein Leben in Gefangenschaft vorziehen.
Lieder über das Leben.

Do. 20.02.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Paul Walker & Karen Pfeiffer

So, what is it that makes this internationally touring duo so irresistible? Could it be Karen’s German accent tinged with an oatcake-induced North Staffordshire dialect? Or Paul’s besotted gaze whenever she takes to the microphone? Or is it simply the exquisitely performed music and the happy, warm feeling everyone seems to get at their shows…

With their unique onstage-chemistry and their widely praised harmonies, the Anglo-German duo Paul Walker & Karen Pfeiffer entertain and engage their audiences “in a likable, humorous style”. Combining their own beautifully written songs with a fine choice of folk favourites, Paul’s vocal and individual guitar style blended with Karen’s voice, clear and yet so powerful, leaves audiences mesmerised:

“I have never seen our audience so spellbound!” exclaimed a promoter recently. Karen adds with alto and tenor recorders, Irish flute and whistle - and not to mention the odd German ‘joke’ - to this fantastically entertaining night.

A memorable evening of great music and fun awaits. Definitely a night not to be missed!

Do. 27.02.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

..... weiter geht´s in 2020 mit Maybug, Fast Eddy´s Blue Band, Spirit of Smokie, Philip Bölter, Acoustic Power, Streetlife, Mick Pini, Gerd Rube, Hannes Bauer´s Orchester Gnadenlos, Mild & Wild, Biber Hermann, The Art of Simon, Melanie Dekker ...