Unser Programm 2020

Basswood

Basswood - eine Kreation lustvoller Akkorde, gepaart mit rhythmischen Riffen, durchdrungen von vier harmonischen Stimmen. Bei Konzerten darf man sich auf auserwählte Hits aus den letzten 5 Jahrzehnten freuen. Auf B-Seiten-Perlen, Lieder zum Mitsingen und Tanzbein schwingen, auf handgemachten Genießerrock, gerührt nicht geschüttelt.

Am liebsten spielen wir Songs von: Alan Parson, Beach boys, CCR, Depeche Mode, Eurythmics, Fine young cannibals, Golden Earing, Jimmy Hendrix, KT Tunstall, Manfred Manns Earth Band, Matt Bianco, Miriam Makeba, Mike and the Mechanics, Otis Redding, Pink Floyd, Police, Robin Thicke, Supertramp, The Eagles, Tina Turner, Wayne Carson Thompson u.v.m."

Do. 09.01.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Sovia Talvik

Sofia Talvik ist der nächste aufgehende Stern aus Schweden. Sie spielt eine einzigartige Mischung aus Folk-Pop (Neo-Folk). Dieses amerikanische Genre ist durchdrungen von ihrer schwedischen Seele und ist dadurch etwas vollkommen Einzigartiges. Sofia Talvik, (geboren 24.11.1978 in Gothenburg, Västra Götaland County, Schweden) ist eine schwedische Musikerin (Gitarre, Klavier), Sängerin und Liedermacherin.
Sie bekam 1996 ihre erste
GItarre und begann, Lieder zu schreiben. Zu den Einflüssen auf ihre Musik zählen Aimee Mann, Joni Mitchell und Nick Drake. Ihr Lied "Ghosts" errang 2001 die Ranglistenposition 1 im schwedischen Radio. Ihr in Stockholm entstandenes, in 40 Stunden aufgenommenes, selbstproduziertes Debut-Album "Blue Moon" erschien 2005.

Do. 23.01.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Gwennyn

Unvergessliche Begegnungen, atemberaubendes Lächeln, unerwartete Überraschungen, außergewöhnliche Bühnen-Outfits und eine bretonische Seele, die tief im Inneren verwebt ist mit sich selbst und eine Brücke bildet zwischen mir, dir und dem weiten Horizont. “Als Autorin, Komponistin und Performerin ist Gwennyn eine unvergleichliche Künstlerin. Sie trägt in sich ein kreatives, künstlerisches, universelles Feuer, Zeugnis einer Identität und eines kulturellen Reichtums, die sie sowohl in ihren Alben als auch auf der Bühne feiert. Die Presse beschreibt Gwennyn als „einzigartig und universell“. Begleitet von außergewöhnlichen Musikern wie Patrice Marzin (Thiéfaine, Bashung..), der an der Gitarre und als künstlerischer Direktor fungiert, David Pasquet an der Bombarde, Kevin Camus am Dudelsack, Low Whistles und Irischer Flöte, Many Leroy am Bass und Yvon Molard am Schlagzeug und Percussion.

Do. 30.01.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12:00 €

The Cat´s Back

Nachdem The Cat's Back über vielen Bühnen Europas als Trapezartistin Begeisterung geerntet hat, steht sie jetzt schon seit ein paar Jahrzehnten als Musikerin mit beiden Beinen fest auf dem Bühnen-Boden.

Die energiegeladene Allroundkünstlerin brennt ein Feuerwerk mitreißender Songs ab; sie, ihre Stimme und ihr Akkordeon verschmelzen dabei zu einem berauschenden Hör- und Seh-Erlebnis. Virtuos und mit großer Leichtigkeit wandert The Cat's Back zwischen Blues, Zigeunerliedern, Rock ´n´ Roll und Balladen hin und her. Überraschungen, liebevolle Details und jede Menge Zusatz-Instrumente sind dabei Teil des Programms.

Die gebürtige Amsterdamerin The Cat's Back ist vielseitig und stimmgewaltig. Sie interpretiert bekannte Songs von Alexandra, Nora Jones, Janis Joplin u.a. auf ihre unverwechselbare Art. Aber auch ihrer eigenen Feder entspringen Hits; deutsch, englisch, französisch oder niederländisch sind diese Lieder wunderschön wehmütig und zart, augenzwinkernd, ergreifend und erfrischend.

Und damit zieht sie das Publikum spielend  in ihren Bann; an manchen Stellen ist es so still, dass man eine Stecknadel fallen hört, im nächsten Moment wird mitgeklatscht und man möchte aufspringen und tanzen!

Dieser Abend ist ohne Zweifel ein Hochgenuss für alle Freunde guter Musik, deshalb: unbedingt hingehen und am besten gleich alle Freunde mitbringen!

Do. 06.02.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Orangefuel

Orangefuel spielt Cover- und eigene Lieder zum Spaß und rückwärts und live.
Gitarre, Bass, Gesang und Schlagzeug mit Trommeln, Blech und Holzgerassel. Manchmal Kazoo, Cello oder Trillerpfeife.
Gitarre, Bass, Gesang oder Kazoo und Schlagzeug mit Trommeln, Blech und Holzgerassel. Nichts für starke Nerven!
Alte Lieder, gute Lieder, neue Lieder, eigene Lieder, solche und andere Lieder, unbekannte Lieder, Maikl-Dschäcksn-Lieder, LF#-Lieder, Lieder von lebenden Musikern, keine Lieder von DschiDschi Ändersn!
Lieder von Liebe, Sex und BonBonPapierchen, über Weltschmerz und Rückeneincreme-Probleme, Lieder über das Leben der freilebenden Kellerasseln und denen die ein Leben in Gefangenschaft vorziehen.
Lieder über das Leben.

Do. 20.02.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Paul Walker & Karen Pfeiffer

So, what is it that makes this internationally touring duo so irresistible? Could it be Karen’s German accent tinged with an oatcake-induced North Staffordshire dialect? Or Paul’s besotted gaze whenever she takes to the microphone? Or is it simply the exquisitely performed music and the happy, warm feeling everyone seems to get at their shows…

With their unique onstage-chemistry and their widely praised harmonies, the Anglo-German duo Paul Walker & Karen Pfeiffer entertain and engage their audiences “in a likable, humorous style”. Combining their own beautifully written songs with a fine choice of folk favourites, Paul’s vocal and individual guitar style blended with Karen’s voice, clear and yet so powerful, leaves audiences mesmerised:

“I have never seen our audience so spellbound!” exclaimed a promoter recently. Karen adds with alto and tenor recorders, Irish flute and whistle - and not to mention the odd German ‘joke’ - to this fantastically entertaining night.

A memorable evening of great music and fun awaits. Definitely a night not to be missed!

Do. 27.02.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Walter F Diet´s Maybug

Seit 37 Jahren ist Walter F. Diet nun schon mit seinen Liedern und den Liedern seiner Idole unterwegs.

Und nun: Maybug acoustic, Maybug light oder Walter F. Diet unplugged oder wie auch immer man diese Band nennen mag… es geht um Walter’s Lieder. Kein Schlagzeug, kein Bass, keine E-Gitarren und trotzdem der volle Sound.

Ende Dezember 2019 / Anfang Januar 2020 erfüllt sich Walter Dieterle – alias Walter F. Diet – damit einen Traum. Seine eigenen Lieder und ein paar auserwählte Perlen anderer Komponisten in einer „vollen unplugged “ Version. Also nicht nur er und seine Gitarre und auch nicht in der mehr elektrischen Maybug Version. Zwei Akustik-Gitarren, ein Piano, eine Geige, Percussions, Flöten, Mandoline, und 5 Menschen die singen.

„Zusammen mit Michael Buck (Piano, Gesang), Martin Baur (Ac. Gitarre, Gesang), Daniela Elisabeth Müller (Geige, Gesang, Nina Stiegelbauer (Flöte, Gesang) und Anja Stiegelbauer (Gesang) wollen wir meine Lieder der letzten 100 LPs/CDs auf die Bühne zu bringen. Bei den Proben haben wir jedenfalls sehr viel Spaß und diesen werden wir auch im Engel haben.“

Do. 12.03.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

 

 

Fast Eddy´s Blue Band

Die vom englischen Bluessänger Eddy Wilkinson 1990 gegründete Fast Eddy's Blue Band verbindet einen dynamischen, groovigen Blues mit leichten Soul- und Funk-Elementen. Eddy's prägnante, sofort wiederzuerkennende Stimme, sein mitreißender Auftritt, sein Witz und die Leidenschaft zum Blues schaffen eine einzigartige Atmosphäre und intensive Klangdichte. 

Zu seinem schon sehr prägnanten Stil kommen durch mehrjährige, wiederholte Aufenthalte in Nordamerika und Australien immer neue Inspirationen hinzu, die - zurück in Europa - die selbst geschriebenen Stücke wie auch die Coverversionen bekannter Songs nachhaltig prägen und beeinflussen. Diese Eigenständigkeit und Vielfalt machen ein Konzert mit ihm und seiner Band zu einem unvergleichlichen und unvergesslichen Erlebnis

Do. 26.03.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Spirit of Smokie

Spirit of Smokie beeindrucken durch ihre Ähnlichkeit mit den "70er Jahre Smokie", führen diesen unverkennbaren Smokie-Sound mit deren großen Hits fort und bereichern ihn durch eigene Kompositionen und solchen aus der Feder von Alan Barton, die auf dem unter dem Signet "Al Barton & The Spirit of Smokie" erschienenen Album "Room with a view" 2011 erstmals veröffentlicht wurden. Zahlreiche Auftritte auf großen Festivals, restlos begeisterte Zuschauer und ausverkaufte Konzerte in Europa und im Fernen Osten beweisen die Klasse von Spirit of Smokie. Dean Barton, Sohn des verstorbenen Leadsängers Alan Barton, bringt als  Frontmann sein ganz besonderes Talent mit in die Band. Seine einzigartige Stimme und unverwechselbare, charismatische Performance lassen die Musik in neuem Glanz erstrahlen und machen ihn so zur perfekten Besetzung in dieser Position.

Mittwoch, 15.04.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 15,00 €

 

 

Philip BÖLTER

Es gibt nicht viele, die so oft, so gern und so gut spielen wie Philip BÖLTER.

Mehr als 1.000 Konzerte, 8 Alben und über 150 Songs - sein halbes Leben verbachte Bölter als Musiker. Über die Jahre machte sich der nun 30 jährige einen Namen in der Live-Szene. Als Preisträger des "Robert Johnson Guitar Awards" und Gewinner des "Deutschen Rock & Pop Preises (Beste Country-Band 2012)“ gilt er als einer der originellsten Gitarristen seiner Generation. Im Radio und TV präsentierte er sich einem Millionenpublikum. Gemeinsam mit Bands wie „Tito & Tarantula“, „Django3000“ oder „Fiddler’s Green“ stand er auf der Bühne.

Nie vorhersehbar, fast schon perkussiv schlägt er in die Saiten und entwickelt eine unglaubliche Dynamik. Mit unglaublich einfallsreichen Variationen unterläuft er charmant alle Erwartungshaltungen in seinem Spiel und erfindet sich in seinen Interpretationen immer wieder neu. Jedes seiner Konzerte ist ein Unikat. Das einzige was abgedroschen ist, ist seine Gitarre.

Philip loopt ohne zu loopen. Er tritt die Bass-Drum auf seiner Stompbox, schlägt die Snare auf den Saiten, spielt den Bass, die Akkorde und die Melodie – alles auf einmal! Man könnte meinen, es stünde eine vierköpfige Band auf der Bühne. Alles wirkt mühelos und kommt von Herzen. Es dauert immer nur wenige Takte, bis dieser leidenschaftliche Musiker mit seinem natürlichen Auftreten und einer einzigartigen Mischung aus Charme, Esprit und Können die Zuhörer auf seine Seite gezogen hat.

Für manche ist Bölter einer der Großen, der den Ball flach hält. Der Traum vom Rock’n’Roll ist längst geträumt. Sympathisch und bodenständig kennt man den mittlerweile auf der schwäbischen Alb beheimateten Künstler.

Sein Traum der Selbstverwirklichung mündete darin Plattenverträge und Kooperationen mit Agenturen abzulehnen. Er sucht nicht den schnellen Weg ins Radio, sondern nachhaltiges kreatives Werk. Mit Western- und Resonator-Gitarre und zahlreichen Mundharmonikas reist er durchs Land und spielt für alle Menschen, die Musik lieben.

 

 

Do. 30.04.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

 

 

The Flowers

Hier spielen vier Vollblutmusiker ihre Lieblingssongs aus den letzten 50 Jahren Pop und Rock.

Axel Nagel (Gesang, Gitarre) besticht durch seine charmante Bühnenpräsenz und ist u.a. bekannt durch seine Mitwirkung bei Tightrope und Opportunity; Klaus Brosowski (Keyboards und Gesang) ist mit seinem Hammond-Sound die treibende Kraft bei den Brosowskeys und auch Mitglied bei der Southern Rock-Band Lizard. Bassist Andy Kemmer hat gemeinsam mit Klaus schon bei vielen Bands gespielt (u.a. bei Lizard) und bildet mit Matthias Kehrle (Schlagzeug) zusammen die Rhythmusgruppe von Tightrope. Das Repertoire der Flowers erstreckt sich von Rock’n’Roll über jazzige Songs bis zu Funky Grooves – es ertönen Songs von Elvis, Lou Reed, Tom Jones, Ray Charles, Stevie Wonder und vielen anderen. „The Flowers“ legen großen Wert darauf, die Stücke nicht eins zu eins nachzuspielen, sondern diese auf ihre eigene Art zum Klingen und Grooven zu bringen – Spaß und „Good Vibes“ garantiert!

Do., 07.05.2020

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

 

 

 

Acoustic Power

Feel The "Acoustic Power"

Das Quartett besticht mit seiner tollen Bühnenpräsenz durch mitreißende Rhythmik, brillanten Satzgesang und überzeugt mit vollgasorientierten Powerplay.

Mühelos werden von den vier Musikern Elke Theiss (Gesang), Tom Keierleber (Cajon/Percussions), Alex Adam (Gitarre/Gesang) und Uwe Keierleber (Gitarre/Gesang), sämtliche Brücken zwischen altbekannten Songklassikern aus dem Rock, Blues und Pop Genre überquert und bodenständig interpretiert.

Hohes Können, enorme Spielfreude gepaart mit viel Charme, lässt jedes Konzert von Acoustic Power, die ihre Songs fühlen und leben, zu einem außergewöhnlichen und unvergesslichen Konzert werden

Ehrliche und authentische Interpretationen versprechen, dass keine Hand ruhig und kein Bein still bleibt.

Do. 28.05.2020

Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 12,00 €

 

 

Programm Flyer März / April 2020

ePaper
Teilen: